40 Jahre Fotomorgenegg

Veröffentlicht in News

Fotomedia Morgenegg – bewegte 40 Jahre

fotomorgenegg aussenIm März 2014 feiert FOTOMEDIA MORGENEGG das 40igste Firmenjahr. Das Fotofachgeschäft blickt auf bewegte Jahre zurück.

Gegründet wurde Foto Ciné Video Morgenegg von Hansruedi Morgenegg am 9. März 1974 an der Bahnhofstrasse in Dübendorf. Zur Gründungszeit wurde mehrheitlich noch schwarz-weiss fotografiert. Die Fotografie war eine sehr aufwändige und kostspielige Angelegenheit. Die Filme wurden im hauseigenen schwarz-weiss Labor entwickelt. Passfotos beispielsweise durften nicht in Farbe erstellt werden und die Bildretouche wurde direkt auf den Negativen mit Bleistift vorgenommen. Mit dem Farbfilm wurde die Fotografie für jedermann zugänglich.

Die Filme wurden ins Fotogeschäft zur Verarbeitung gebracht. Je länger je mehr wuchs die Konkurrenz mit den verschiedenen Grosslabors, die ihre Filmentwicklungs-Täschchen in alle Briefkästen streuten. Zwischenzeitlich wurde 1979 eine Filiale in Fällanden eröffnet, eine weitere kam 1987 in Schwerzenbach dazu und 1996 erfolgte die Übernahme der Filiale in Glattbrugg und gleichzeitige Schliessung des Schwerzenbacher Geschäftes. Um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, mussten Sortimentsanpassungen erfolgen. Ausserdem stand im Jahr 1991 der Kauf eines Minilabors an, was damals eine riesige Investition bedeutete. Der Dübendorfer Laden wurde in all den Jahren zweimal komplett umgebaut und der Name des Unternehmens der jeweiligen Entwicklung angepasst. 1996 wurde Foto Ciné Video zu Foto Video Digital Morgenegg - nun auch namentlich an das bevorstehende digitale Zeitalter angepasst. Zuerst nur langsam – meinte man – entwickelte sich die digitale Fotowelt. Aber das war komplett falsch. Plötzlich war alles digital. Mit der Digitalisierung wurde alles hoch technologisiert und entsprechend waren die Anforderungen an den Fotografen plötzlich ganz andere. Arbeiten, die einige Jahre zuvor noch mit mechanischen Geräten erledigt wurden, waren neu geprägt von Elektronik. Von der Fotografie, über die Bearbeitung bis zur Bildausgabe war nun alles digital. Im Zuge der veränderten Kundenwünsche und aus wirtschaftlichen Gründen wurde die Filiale in Glattbrugg 2004 geschlossen. Im Jahr 2006 wurde Foto Video Digital Morgenegg zu FOTOMEDIA MORGENEGG mit neuem Logo. Zugleich wurde das neue Geschäftslokal an der Oskar Bider-Strasse 1 bezogen. Es stand sehr viel mehr Platz zur Verfügung. Auch das eigene Minilab, das vorher im Geschäft in Fällanden betrieben wurde, hat seinen Platz im neuen Laden gefunden, ebenso wie zwei Plotter und ein modernes Fotostudio. Mit den vielen Quadratmetern Platz an der neuen Adresse musste ein weiteres Mal umgedacht werden. Und so entschied man sich nach langen Abwägungen, die Filiale in Fällanden im 2010 in ein reines Fotostudio zu verwandeln und den Standort Dübendorf als Hauptverkaufsstelle zu nutzen. Der Gerätemarkt hat sich in den letzten Jahren in eine unstete und schnell wechselnde Unbekannte verwandelt. Deshalb haben unsere zwei Lager, eines in Dübendorf und das andere in Fällanden keinen Sinn mehr gemacht. Die letzte Veränderung hat soeben stattgefunden. Das Unternehmen ist per 1. April 2013 zu einer Aktiengesellschaft umgewandelt worden.

Auch wenn nicht klar ist, was uns die nächsten Monate und Jahre für Überraschungen offenbaren, freuen wir uns das vierzigste Firmenjubiläum, das wir ganz nach dem Motto „du sollst die Feste feiern wie sie fallen" mit unseren Kundinnen und Kunden begehen werden.
Oktober 2013

Online Shop

Film Überspielung

online Galerie